Wie unsere Gastgeber Nachhaltigkeit praktizieren

Erfahren Sie, wie zwei unserer Gastgeber, Tamara und Samantha, Nachhaltigkeit praktizieren.

Recycling, weniger Plastik und mehr pflanzliche Mahlzeiten sind einige der vielen Dinge die Menschen tun, um Nachhaltigkeit zu praktizieren. Während immer mehr Menschen sich ihrer Gewohnheiten bewusst werden und versuchen sich zu verbessern, kann es hilfreich sein, mehr darüber zu lernen, was andere tun, um nachhaltig zu sein. Eins ist sicher: Es ist ein guter Anfang, zu verstehen, wie unsere Gastgeber Nachhaltigkeit praktizieren, indem sie einfach ihr Land und ihre Ressourcen für diejenigen anbieten, die in der Natur reisen möchten. Ein Campspace-Gastgeber zu sein, ist jedoch ein Aspekt deines Lebensstils. Wir freuen uns, dir Tamara und Samantha vorstellen zu können und dir zu zeigen, wir diese beiden Gastgeber Nachhaltigkeit praktizieren. 

Fruchtbare Food Forests 

In zwei Gegenden von Nord Brabant befinden sich Tamaras Campspace in Budel und Samanthas Campspace in Teteringen. Tamara und Samantha haben beide über 20.000 Quadratmeter Land (das entspricht etwa 3 Fußballfeldern), um der Natur, den Tieren und ihrer lokalen Gemeinschaft etwas zurückzugeben. Zusätzlich zu den 2.000 Bäumen, die sie beide besitzen und weiterhin anpflanzen, gibt es die Food Forests die sie anbauen und jährlich pflegen. Insbesondere Tamara hat allein in diesem Jahr rund 2500 Bäume und Büsche gepflanzt und plant, weitere anzupflanzen. Von Erdbeeren und Himbeeren bis hin zu Pflaumen und Äpfeln ernähren ihre Nahrungswälder sie selbst, Campspace-Gäste und einheimische Tiere. Tamara und Samantha arbeiten mit ihren Männern zusammen und widmen ihre Zeit, Aufmerksamkeit, Zeit und Energie, um sicherzustellen, dass ihre fruchtbaren Wälder ihr bestes Potential entfalten. Die Campspaces in den Food Forests sind ein einzigartiges Erlebnis für Reisende, um ein paar Nächte zu verbringen. 

Reduzieren, Recyceln, Wiederverwenden

Tamara und ihr Mann arbeiten seit 6 Jahren auf eine Kreislaufwirtschaft hin und wollen damit weitermachen. Es macht ihnen richtig Spaß, keine neuen Artikel zu kaufen (es sei denn dies ist unbedingt erforderlich) und stattdessen Materialien wiederzuverwenden oder gebrauchte Produkte zu kaufen. Zum Beispiel mögen sie wiedergewonnene Gegenstände wie Zäune und haben sogar eine Picknickbank für Campspace-Gäste. Darüber hinaus praktiziert Tamara täglich einige andere nachhaltige Aktivitäten, wie der Versuch, weniger Plastik zu verwenden, Lebensmittel von lokalen Bauern zu kaufen und ihren eigenen Kompost zu verwenden. Brennholz von den Bäumen, die bei ihrem ersten Einzug vor 3 Jahren nicht mehr zum bestehenden Ökosystem beigetragen haben, wird jetzt zum Heizen ihres Hauses verwendet. Zuletzt sammeln sie ihr eigenes Regenwasser. In diesem Jahr wurden beeindruckende 8000 Liter Wasser gesammelt, mit dem sie ihre Bäume und Pflanzen gießen. Ihre Art, ihren nachhaltigen Lebensstil zu verbessern, besteht darin, kleine Schritte zu unternehmen. Zum Beispiel besitzen sie vier Katzen für die sie Tonstreu verwendeten. Jetzt haben sie zu Holzpellets gewechselt und so ein weiteres kompost freundliches Produkt hinzugefügt!

Samantha und ihr Mann besitzen den Wald seit 3 Jahren. Am Anfang bemerkten sie, dass ein großer Teil der Bäume starb und nicht zu ihrer Umwelt beitrug, außer Platz zu beanspruchen, den Boden zu überschatten und Wachstum zu verhindern. Nachdem sie jedoch alle toten Bäume entfernt hatten, hackten sie sie in Brennholz und heizen jetzt ihr Haus damit. Das Recycling von Abfällen, wie Kompost, Kunststoff und Papier, ist etwas, was sie seit über 10 Jahren aktiv tun. Samanthas Ehemann baute auch eine Veranda und andere Teile des Hauses mit Holz aus ihrem Wald. Beide pflanzen weiterhin Bäume, um einen vielfältigeren Wald zu schaffen. Samanthas Art, ihren Lebensstil im Freien zu verbessern, besteht darin, sicherzustellen, dass sie ihre nachhaltigen Gewohnheiten beibehält

Ein weiterer wichtiger Aspekt des geschäftigen Lebens von Tamara und Samantha, abgesehen vom Campspace-Landwachstum, der Landpflege und dem Sammeln von Ressourcen ist die Arbeit an ihren eigenen Geschäften. Samantha verwendet zum Beispiel das geerntete amerikanische Eichenholz aus ihrem Wald, um hölzerne Untersetzer und verschiedene Drucke herzustellen.

An einem nachhaltigen Lebensstil festhalten

Wie bei jeder neuen Gewohnheit, versuchen wir, sie in unserer Leben zu integrieren. Nachhaltigkeit ist die beste Gewohnheit, die du wählen kannst. Unsere Gastgeber praktizieren nicht nur Nachhaltigkeit, sondern leben einen nachhaltigen Lebensstil, halten daran fest und verbessern sich auf kleine Weise. Das zeigt, wie unglaublich ihre Verpflichtungen und Ergebnisse sind. 

Tamara erwähnte insbesondere, dass Nachhaltigkeit für sie “Arbeiten mit der Natur” bedeutet. Das heißt, anstatt es mit Pestiziden zu töten oder auf andere Weise zu stören, erklärte sie weiter. Indem sie ein Leben inmitten der Natur führt und mit ihrem Ehemann zusammenarbeitet, bleibt sie beschäftigt und zufrieden. Tamara pflanzt gerne Bäume, aber die Ergebnisse ihrer harten Arbeit im Frühling und Sommer zu sehen und zu erleben, ist ihre bevorzugte nachhaltige Aktivität. Samantha teilt mit, dass Nachhaltigkeit “im Einklang mit der Natur leben” bedeutet. Allein in ihrem Wald zu sein, Achtsamkeit zu üben und im Wald zu baden, sind Gründe, einen nachhaltigen Lebensstil zu führen. 

Einfach ein nachhaltiges Leben zu leben, ist ihre bevorzugte nachhaltige Aktivität. 

Es ist keine Frage, dass diese beiden Gastgeber hart arbeiten und andere inspirieren. Sich in der Natur aufzuhalten, wirkt sich positiv auf die körperliche und geistige Gesundheit aus. Und du kannst ein Teil davon sein, sogar Tamara und Samantha treffen und ihre reichen Food Forests zu erleben. Du kannst klein Anfangen und deine Möglichkeiten für nachhaltige Aktivitäten erweitern, indem du einen unserer Campspaces besuchst. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie ein nachhaltiger Gastgeber sein können, lesen Sie diesen Artikel.

Entdecke deinen nachhaltigen Kurzurlaub

Bis zu 95% CO2-Einsparung bei Buchung eines Campspace. Mehr dazu

Hole dir das Beste aus der Natur direkt in deine Mailbox

Dankeschön!

Du hast dich erfolgreich unserer Abonnentenliste angeschlossen.

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuche es später erneut.