Verdiene €10 Campspace-Guthaben! Weiterlesen
Campingplatz-Typen erklärt: Modernes Camping in Europa

Campingplatz-Typen erklärt: Modernes Camping in Europa

Eine Übersicht verschiedener Campingplatz-Typen und Campingansätzen in Europa. Dieser Artikel erläutert den Unterschied zwischen Mikrocamping, Minicamping, Bauernhofcamping und Co.

Campingplatz-Typen erklärt: Modernes Camping in Europa

Wofür das Wort "Campingplatz" in verschiedenen Ländern steht

Sowohl das Konzept des Campings als auch das Wort 'Campingplatz' stehen in den verschiedenen Teilen der Welt seit jeher für unterschiedliche Erfahrungen.

Campen ist seit Jahrhunderten ein beliebter Zeitvertreib auf der ganzen Welt und hat in den letzten Jahren stark an Beliebtheit gewonnen. Wie Camping und Campingplätze an verschiedenen Orten aussehen, hängt von den Landschaften, Naturschutzmaßnahmen und der Campingkultur der jeweiligen Region ab.

Auf dem riesigen nordamerikanischen Kontinent wird oft in der Wildnis oder in großen Naturschutzgebieten oder Nationalwäldern gezeltet. Im viel dichter besiedelten Europa hingegen sind Campingplätze viel verbreiteter, wobei die Campingvorschriften von Land zu Land unterschiedlich sind.

In Teilen Skandinaviens gibt es zum Beispiel das 'Jedermannsrecht', auch bekannt als 'freedom to roam', was Wildcamping möglich macht. In den meisten Teilen Europas wird das Zelten jedoch aufgrund der Notwendigkeit, die natürlichen Ressourcen sowie die Tierwelt zu schützen, auf einem Campingplatz oder auf einem Privatgrundstück betrieben.

Obwohl beide Arten des Campings ihre Reize haben, bevorzugen viele Campingbegeisterte in Europa eine Variante des Campingplatzes gegenüber dem wilden Campen, da Campingplätze oft Zugang Einrichtungen wie Sanitäranlagen, fließendem Wasser und Strom haben und den Campern gleichzeitig viel Zugang zur Natur und einem Leben im Freien ermöglichen.

Campspace in Spanien - Minicamping in den Picos de Europa
Campspace in Spanien - Minicamping in den Picos de Europa

Gartencampingplätze, Glamping-Plätze, kleine Campingplätze und mehr

Campingplätze gibt es in vielen Formen und genau wie die Praxis des Campings sehen sie in den verschiedenen Ländern unterschiedlich aus. In Westeuropa verbinden viele Menschen das Wort 'Campingplatz' mit einer großen, weitläufigen Anlage, die aus Hunderten von Plätzen für Zeltplätzen, Weohnmobilstellplätzen, Wohnwagenstellplätzen und evtl. Glamping-Zelten bestehen. Manchmal bieten diese kommerziellen Campingplätze auch Freizeitaktivitäten wie Kinderspielplätze, Schwimmbäder, Spielräume und Cafeterias an.

In den letzten Jahren haben sich Campingplätze und Campinganlagen weiterentwickelt und nehmen neue Formen an. Neue, innovative Ansätze für einen Urlaub im Freien richten sich an jüngere Generationen, an Menschen, die mehr Privatsphäre, unberührte Natur oder Luxus bevorzugen, und an diejenigen, die ihre Zeit in der Natur lieber näher an ihrem Zuhause verbringen.

Neben den großen kommerziellen Campingplätzen gibt es heute eine Vielzahl von Campingmöglichkeiten, die einzigartige Erlebnisse bieten, wie z. B. Campingplätze mit Garten, Glamping und kleine Campingplätze, um nur einige zu nennen. Die Vielfalt ist so groß, dass Campingbegeisterte ihre Campingerlebnisse so individuell wie nie zuvor auf ihre Vorlieben und Bedürfnisse abstimmen können.

Wir wissen, dass es bei all diesen Möglichkeiten schwierig sein kann, den richtigen Campingplatz für dich, deine Freunde oder deine Familie zu finden. Lies weiter, um mehr über die beliebtesten Campingplätze und Campingarten in Europa zu erfahren. Wer weiß, vielleicht entdeckst du den perfekten Platz für dein nächstes Outdoor-Abenteuer!

Campspace Campingplätze
Campspace Campingplätze

Campingplätze auf Privatgrundstücken und Mikro-Campingplätze

Die Campingplätze privater Landbesitzer sind eine innovative Möglichkeit für Landeigentümer, ihr idyllisches Fleckchen Erde, das sonst für die Allgemeinheit unzugänglich wäre, mit anderen zu teilen. Camping in einem Garten wird manchmal auch als "Gamping" bezeichnet, eine Abkürzung für Gartencamping. Gartencampingplätze oder Campingplätze auf Privatgrundstücken bieten Outdoor-Fans Zugang zu privaten Gärten, Feldern, Ackerland und Wäldern. Das Entstehen dieser privaten Campingplätze hat es viel einfacher gemacht, Zeit in der Natur zu verbringen, ohne weit reisen zu müssen. Ob du es nun Gamping, Gartencampingplätze, Gastgeber-Campingplätze oder private Campingplätze nennst - diese Alternative zu traditionellen Campingplätzen wird sich durchsetzen.

Campingplätze im Garten werden oft von Ortsansässigen angeboten, die die Natur auf ihrem Land mit anderen teilen möchten, seien es Landsleute oder internationale Gäste. Immer mehr Landbesitzer entdecken den Reiz, Gäste auf ihrem Land zu empfangen, und die Zahl der Campingplätze mit Gastgebern steigt. Für die Gäste bedeutet das, dass das Campingerlebnis in der Natur leichter zugänglich und eine praktische Option für Wochenendausflüge wird.

Die Erfahrung, die das Zelten im eigenen Garten mit sich bringt, ist der Grund, warum viele "Gamping"-Enthusiasten kommerzielle Campingplätze gegen die einzigartige und persönliche Erfahrung des Campings auf Privatgrundstücken eintauschen.

Oftmals gibt es freundliche Gespräche zwischen Gastgebern und Gästen, persönliche Empfehlungen und sogar gemeinsame Mahlzeiten oder Getränke am Lagerfeuer. Wie zu erwarten, sind die Campingplätze im Garten viel kleiner als kommerzielle Campingplätze und bieten manchmal nur Platz für ein Zelt. Das bedeutet mehr Interaktion zwischen Gästen und Gastgebern, mehr Freiraum für Haustiere oder Kinder, weniger Lärm und insgesamt eine entspanntere Atmosphäre.

Wenn du einen privaten Campingplatz besuchst, heißt das nicht, dass du dein Zelt immer in einem leeren Garten aufstellen musst. Einige Gastgeber von Campingplätzen geben sich große Mühe, ihren Garten oder ihr Grundstück komfortabel und zugleich natürlich zu gestalten. Von Gästetoiletten und -duschen über Außenküchen und Sitzgelegenheiten bis hin zu Ziplines, Baumhäusern und Glamping-Zelten - diesen unternehmerischen Gastgebern sind nur durch ihre Fantasie Grenzen gesetzt.

Campingplätze auf Privatgrundstücken

Campingplätze mit Glamping-Zelten oder Jurten

Da Camping und Outdoor-Urlaub immer beliebter werden, bieten immer mehr Campingplatz-Besitzer und Gastgeber gehobenes Camping an, auch bekannt als Glamping.

Auf Campingplätzen, die Glamping-Zelte anbieten, stehen oft ausschließlich Glamping-Zelte wie Glockenzelte, Tipi-Zelte, Safarizelte und andere Varianten wie Jurten, Baumhäuser oder geodätische Kuppeln. Manchmal stellen Campingplätze einen Teil ihres Geländes für Glamping-Zelte und den Rest für normale Zeltplätze und Wohnmobilstellplätze zur Verfügung.

Glamping-Zelte oder -Unterkünfte sind in der Regel auf Campingplätzen vorinstalliert und mit Betten, Bettzeug und Beleuchtung ausgestattet. Auf diese Weise kommt das Glamping-Erlebnis dem eines Hotels oder Resorts sehr viel näher. Wenn du zu einem Glamping-Ausflug aufbrichst, musst du nur daran denken, geeignete Kleidung für den Aufenthalt im Freien mitzunehmen. Ansonsten brauchst du nicht viel mitnehmen, denn für alles, was sie für eine bequeme Schlafgelegenheit brauchen, ist gesorgt.

Glamping-Erlebnisse wurden zunächst vor allem als Teil eines großen kommerziellen Campingplatzes angeboten, aber heutzutage sind Glamping-Zelte auch auf Gartencampingplätzen und kleineren Campingplätzen üblich. Auf diese Weise können Gastgeber ihren Gästen ein komfortables Erlebnis bieten und gleichzeitig den Außenbereich ihres Grundstücks optimal nutzen. Der Aufenthalt in einem Glamping-Zelt auf einem privaten Campingplatz oder einem kleinen Campingplatz ist eine tolle Möglichkeit für Gäste, einen authentischen Urlaub in einer ruhigen und friedlichen Umgebung zu erleben, ohne auf Komfort verzichten zu müssen.

Campingplätze mit Glamping-Zelten

Campspace nahe Knoteberg - Flämische Ardennes
Campspace nahe Knoteberg - Flämische Ardennes

Kleine Campingplätze und Minicampings

Die Betreiber von Campingplätzen sind sich der Tatsache bewusst, dass viele Menschen in ihrem Urlaub im Freien den Menschenmassen entfliehen möchten. Obwohl sie ihren Campingplatz als professionelles Unternehmen betreiben, achten sie darauf, dass jeder Zelt-, Glamping- oder Wohnmobilstellplatz so gelegen ist, dass die Gäste einen ruhigen, naturnahen Urlaub erleben.

Der Besuch eines kleinen Campingplatzes, in Westeuropa oft "Minicamping" genannt, bedeutet, dass die Gäste eine Reihe von Einrichtungen genießen können, ohne dabei mitten zwischen langen Reihen von Stellplätzen zu stehen.

Auf einem kleinen Campingplatz kannst du fließendes Wasser sowie die für einen Campingplatz üblichen Sanitäranlagen erwarten und hast wahrscheinlich auch die Möglichkeit, ein Lagerfeuer zu machen.

Wenn du mit einem Wohnmobil oder Campervan unterwegs bist, hast du hier gute Chancen auf einen Stromanschluss sowie eine Entsorgungsstation für dein Fahrzeug.

Kleine Campingplätze

Campspace Camping auf dem Bauernhof
Campspace Camping auf dem Bauernhof in den Niederlanden

Campingplätze auf Bauernhöfen

Ein Campingplatz auf dem Bauernhof,  auch Bauernhofcamping genannt, ist ein kleiner Campingplatz, der von einem Landwirt oder einer Landwirtin auf einem Teil des Bauernhofs betrieben wird. Der Trend zu Campingplätzen auf dem Bauernhof ist in ganz Europa verbreitet, wobei nach wie vor ein großer Teil des Landes als Ackerland genutzt wird. Aus verschiedenen Gründen, z. B. weil sie ihr Land brachliegen lassen (eine Zeit lang ohne Aussaat, um die Fruchtbarkeit wiederherzustellen) oder weil sie das Land einfach nicht anderweitig nutzen, stellen Landwirte ein Feld oder einen Obstgarten für Gäste als Zeltplätze oder Wohnmobilstellplätze zur Verfügung. Manche Landwirte belassen es dabei, andere statten ihren Bauernhof Campingplatz mit Strom, Sanitäranlagen, Koch- und Waschgelegenheiten sowie Regenschutz aus.

Campingplätze auf Bauernhöfen

Bauernhofcamping in der Normandy
Bauernhofcamping in der Normandie

Entdecke deinen nachhaltigen Kurzurlaub

Bis zu 95% CO2-Einsparung bei Buchung eines Campspace. Mehr dazu