Verdiene €10 Campspace-Guthaben! Weiterlesen
Wie man in den Niederlanden ein Abenteuer ohne Auto erlebt

Wie man in den Niederlanden ein Abenteuer ohne Auto erlebt

Sie brauchen kein Auto, um campen zu gehen - Es gibt viele Campspaces, die Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit Ihrem Stahlross erreichen können.

Wie man in den Niederlanden ein Abenteuer ohne Auto erlebt

Von: Elisabeth Möller

Du sehnst dich nach der offenen Straße, aber du hast keinen Führerschein und/oder kein Auto? Du denkst vielleicht, dass dies einen Campingausflug fast unmöglich macht, aber das muss nicht sein. Es gibt unzählige schöne Naturgebiete, die du mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad besuchen kannst. Die gute Nachricht ist, dass du mit deinem Fahrrad nicht nur ein neues Abenteuer erleben kannst, sondern auch eine umweltfreundlichere Art des Reisens hast.

Egal, ob du ein hypermodernes Elektrofahrrad, ein Mountainbike, ein Rennrad oder ein einfaches Stadtrad besitzt, wie es viele hier in den Niederlanden tun - du kannst dich damit auf den Weg machen! Mit einem Stadtrad ist es sinnvoll, sich an eine Strecke von etwa 40 km zu halten. Fitte junge Leute wollen vielleicht mehr Strecke fahren und jemand, der es gewohnt ist, mit einem Rennrad zu fahren, kann oft locker 100 bis 200 Kilometer an einem Tag erreichen. Die Reise zu deinem Campingziel wird voller neuer Sehenswürdigkeiten und Geräusche sein, die dein Abenteuer noch bereichern. Wir möchten dich inspirieren und dir zeigen, dass du diese gesunde Dosis Natur und Outdoor auch ohne Auto erleben kannst. 

Wenn du mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln campen gehen willst, sind die Niederlande ein großartiges Land dafür. Es ist nicht nur flach, so weit das Auge reicht, sondern das niederländische öffentliche Verkehrssystem ist auch effizient und leicht zu navigieren.

Glamping mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Hast du keine Lust, viel schwere Campingausrüstung mitzuschleppen? Dann gibt es immer noch das Glamping! Deine Unterkunft, sei es ein Zelt, eine Jurte oder ein Tipi, und natürlich dein Bett werden von deinem Gastgeber für dich vorbereitet. Wenn du ankommst, steht alles bereit. Das ist also die ideale Lösung für alle, die vor dem Transport und dem Aufbau der Campingausrüstung zurückschrecken. 

Wenn du auf der Suche nach einem Abenteuer in den Niederlanden bist, kannst du den Zug nach Vlissingen in der südlichen Provinz Zeeland nehmen.

  1. Am Bahnhof kannst du ein Fahrrad mieten, um in Richtung Ritthem zu fahren.

  2.   Nach etwa 20 Minuten Fahrt erreichst du dein Ziel: einen ecological campspace, der von Marieke betrieben wird! Sie bietet Glampingplätze und die Möglichkeit, einen kleinen Wohnwagen zu mieten.

  3. Von diesem idyllischen Ort sind viele interessante Orte mit dem Fahrrad zu erreichen, z. B. die Hafenstadt Vlissingen, von der aus du hergeradelt bist, die Provinzhauptstadt Middelburg oder der Strand - alles innerhalb einer halben Stunde mit dem Fahrrad. Gibt es eine bessere Art, deinen Urlaub draußen zu verbringen und die Natur zu genießen?

 

Eine schnelle Suche nach Glampingzielen auf Campspace zeigt dir eine Auswahl an Glampingplätzen in deiner Wunschgegend. Schau dir die Kartenansicht an, um herauszufinden, welche Campspaces in Fahrradentfernung zu einem Bahnhof liegen. Wenn du am Bahnhof kein Fahrrad ausleihen kannst, kannst du auch einfach dein eigenes Fahrrad mit in den Zug nehmen.

In die freie Natur

In den Niederlanden gibt es viele Städte, von denen aus du die Natur leicht mit dem Fahrrad erreichen kannst. Achte darauf, dass du stabile Gepäcktaschen hast, in die ein kleines Zelt, ein Schlafsack und eine Isomatte passen. Für ein paar Nächte wirst du nicht viel mehr brauchen, oder? 

Tipp: Du kannst deine Nacht auch in einer Hängematte verbringen. Das ist eine einfache Möglichkeit, dein Gepäck leichter zu machen. Um bequem in einer Hängematte zu schlafen, empfehlen wir dir, deine Schlafmatte in die Hängematte zu legen und dich mit einer Plane zu schützen. Auf diese Weise bist du sicher, geschützt und schläfst wohlbehalten!

  1. Von den niederländischen Städten Gouda, Utrecht, Den Haag oder Leiden kannst du mit dem Fahrrad nach Oudewater fahren. Hilde und Michael sind die Gastgeber des a campspace - ein Besuch dort lohnt sich!

  2. Von Leiden, Den Haag und Gouda aus hilft dir Google Maps, durch die Reeuwijkse Plassen zu navigieren. In dieser wunderschönen Gegend gibt es viele Gelegenheiten, um ein Eis zu essen oder eine wohlverdiente Pause mit einem Bad im Wasser einzulegen.

  3. Sobald du auf dem Campingplatz ankommst, findest du ein ruhiges Plätzchen, um dein Zelt zwischen den Bäumen einer Apfelplantage aufzuschlagen. Außerdem gibt es einen Privatstrand, von dem aus du in den Fluss Hollandsche IJssel springen kannst.

  4. Innerhalb von 10 Minuten mit dem Fahrrad erreichst du das idyllische alte Dorf Oudewater, wo du im Supermarkt einkaufen und in einer Kneipe ein kühles Bier oder etwas zu essen bekommen kannst.

 

Leichtes Reisen mit dem Fahrrad  

Seien wir ehrlich: Wenn du mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist, willst du nicht viel Gewicht an Ausrüstung mit dir herumschleppen.  

Allgemeine Packtipps für eine Fahrradtour

    • Bevor du packst, frage dich, was du tun kannst, um das Volumen und Gewicht deines Gepäcks zu minimieren.

    • Wenn du mit dem Fahrrad reist, solltest du zunächst sicherstellen, dass dein Fahrrad einen stabilen Gepäckträger hat. Auch wenn du mit einem Rennrad oder Mountainbike unterwegs bist, kannst du einen solchen Gepäckträger an deinem Fahrrad anbringen. Erkundige dich bei deinem örtlichen Fahrradhändler nach den Möglichkeiten. 

    • Rucksäcke oder Tagesrucksäcke führen dazu, dass dir auf einer längeren Strecke sehr warm wird (schwitziger Rücken?) und belasten deine Schultern. Versuche, alles in Packtaschen mitzunehmen. Wenn du mehr Platz brauchst, kannst du einen Seesack auf die Packtaschen packen, den du mit einem Seil oder Riemen am Gepäckträger deines Fahrrads befestigen kannst. (Bei Rennrädern gibt es auch viele Möglichkeiten, Taschen am Rahmen des Fahrrads anzubringen).

Verpflegung für eine Radtour einpacken

Wir empfehlen dir auch, im Voraus zu planen und zu prüfen, ob es in der Nähe deines Campingplatzes einen Supermarkt gibt. Auf diese Weise musst du nicht alle Lebensmittel für die gesamte Strecke mitnehmen. Du brauchst nur das mitzunehmen, was du während deiner Radtour brauchst, und sparst so Platz und Gewicht.

Ein Zelt für eine Fahrradtour einpacken

Es lohnt sich, in ein leichtes Zelt zu investieren. Es macht das Reisen viel leichter und einfacher. Wenn du bereits ein Zelt hast und es etwas schwerer oder voluminöser ist, könntest du dir ein Lastenfahrrad oder einen Trolley leihen oder mieten, den du hinten an deinem Fahrrad befestigen kannst. Wir bevorzugen nachhaltige und umweltfreundliche Lösungen, deshalb empfehlen wir dir, deine Freunde und Nachbarn zu fragen, ob du ihre Fahrräder ausleihen kannst, wenn sie eins haben, das du benutzen kannst.

Kleidung für eine Fahrradtour packen

Unser bester Tipp ist, so wenig Kleidung wie möglich mitzunehmen, dafür aber Biowaschmittel auf all deine Reisen mitzunehmen. Du kannst deine Kleidung bei deiner Ankunft ganz einfach reinigen und in der Sonne oder in deinem Zelt trocknen. Auf diese Weise sparst du nicht nur wertvollen Platz in deiner Tasche, sondern wirst auch nicht durch den anhaltenden Geruch deiner Fahrradkleidung belästigt!

Versuche, dir beizubringen, bewusst zu packen, indem du beim Packen eine Falt- und Rolltechnik anwendest. Auf diese Weise nimmt die Kleidung keinen unnötigen Platz weg.

Ein letzter Packtipp für deine Radreise

Etwas, das du unbedingt mitnehmen solltest, aber leicht vergisst: Beleuchtung! Sowohl für dein Fahrrad als auch für den Campingplatz. Leicht zu vergessen, aber ein (möglicherweise buchstäblicher) Lebensretter, wenn es dunkel wird.

Dein Fahrrad vorbereiten

Wenn du mit dem Fahrrad unterwegs bist, ist es wichtig, die Luft in deinen Reifen zu prüfen, bevor du losfährst. Das kann einen großen Unterschied machen, nicht nur bei einem Rennrad, sondern auch bei einem Stadtrad. Für den Fall der Fälle solltest du auch ein Reparaturset mitnehmen, um einen undichten Reifen zu reparieren. Wenn du mit einem Elektrofahrrad unterwegs bist, empfehlen wir dir, bei deinem Campspace-Veranstalter nachzufragen, ob es eine Möglichkeit zum Aufladen deiner Batterien gibt.

Vorbereitungen für die Reise mit dem Zug oder Bus

Reist du mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Sorge dafür, dass du im Voraus Fahrkarten kaufst oder deine OV-Karte auflädst. Es gibt nichts Schlimmeres, als sich Minuten vor der Abfahrt deines Verkehrsmittels über dein Ticket zu ärgern.

Finde deinen perfekten Campingplatz im Voraus

Sorge dafür, dass du deinen Platz im Voraus reservierst. Vor allem, wenn du mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad anreist, willst du sichergehen, dass du einen gemütlichen Platz hast, auf den du dich freuen kannst, wenn du ankommst. Wir empfehlen dir außerdem, dich über alle Dienstleistungen und Annehmlichkeiten auf dem Campingplatz deiner Wahl zu informieren und deinen Gastgebern im Voraus alle zusätzlichen Fragen zu stellen. Wahrscheinlich haben sie auch ein paar tolle Empfehlungen für Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar sind!

Entdecke deinen nachhaltigen Kurzurlaub

Bis zu 95% CO2-Einsparung bei Buchung eines Campspace. Mehr dazu