Verdiene €10 Campspace-Guthaben! Weiterlesen
  • Freiheit der Natur
  • Nachhaltige Übernachtungen
  • Echte menschliche Kontakte

Slow living | wie du lernst, langsamer zu leben

Unseren Kalender könnten ein bisschen weniger voll sein. Slow Living ist ein Begriff, den man immer öfter hört. In diesem Blog erzählen wir dir, warum ein langsames Leben uns reicher macht.

Door Rick & Laura, aka Simply Nomads

Ein bewussteres und freieres Leben. Viele von uns sind auf der Suche danach, aber warum sind wir jedes Wochenende völlig erschöpft? Unser Motto lautet: "Mehr leben, mit weniger". Jedes Jahr versuchen wir, so gut es geht, danach zu leben. Aber warum wollen wir langsamer leben, und wie machen wir das genau? Wir erzählen dir, wie wir Slow Living in unserem minimalistischen Lebensstil umsetzen.

Alle unsere Sachen raus aus der Tür und auf die Straße

Im November 2019 haben wir beschlossen zu reisen, aber schon drei Jahre vorher haben wir angefangen, unser Leben Stück für Stück anzupassen. Wir haben gemerkt, dass wir nicht mit Dingen, sondern mit Erfahrungen glücklich sind. Immer öfter nahmen wir das Auto für Mikro-Abenteuer. 2016 haben wir nach einer Reise nach Nepal beschlossen, dass wir auf unbestimmte Zeit reisen wollen. Aber auf unsere Sachen zu verzichten, hielten wir immer noch für ein bisschen zu rigoros. Bis jemand zu uns sagte: "Aber wie könnt ihr wirklich frei sein, wenn ihr noch all eure Sachen habt? Das war der Auslöser für uns, all unsere Sachen zu verkaufen, bis wir Anfang November kein Zuhause mehr hatten. Unser Hab und Gut bestand aus vier Kisten und zwei Rucksäcken. Der Start in unser minimalistisches Leben.

Mit weniger mehr leben

Es ist erwiesen, dass ein langsameres Lebenstempo weniger Stress verursacht und daher besser für deine Gesundheit ist. Ein langsames Leben ist auch besser für die Beziehungen zu deinem Partner, aber auch zu Freunden und Familie. Wenn du mehr Frieden erfährst, kannst du auch mehr an andere geben. Beginne also damit, dir zu überlegen, welche Dinge dir im Leben wirklich wichtig sind. Machen dich Kleidung oder Beziehungen zu anderen wirklich glücklich? Lebst du jeden Tag bewusst oder vergeht der Tag, ohne dass du darüber nachdenkst, was du tust?

5 Tipps für einen langsameren Lebensstil

Ein langsames und minimalistisches Leben zu führen, geht nicht von heute auf morgen. Es ist ein Lebensstil. Muster zu durchbrechen, die diesem Lebensstil nicht zuträglich sind, braucht Zeit. Wir geben dir 5 Tipps, wie wir zu einem langsameren Leben gekommen sind.

1. Minimiere deine Sachen 

Vielleicht ist dein Haus im Moment voll mit Sachen. Aber denke darüber nach, welche Dinge dich wirklich glücklich machen. Schau dir zum Beispiel die Menge an Kleidung an, die du hast. Dafür gibt es tolle Bücher und Programme. Beginne zum Beispiel mit dem Projekt 333, bei dem du 3 Monate mit 33 Kleidungsstücken auskommst.

2. Schaffe eine regelmäßige Morgenroutine 

Der Morgen ist die wichtigste Zeit für uns. Wenn wir den Morgen in Frieden beginnen, nimmst du das mit in den Tag. Du kannst meditieren, spazieren gehen oder ein langsames Work-out machen. Aber wähle eine Aktivität, die dir Ruhe gibt.

3. Plane ein Mikro-Abenteuer an den Wochenenden

Die Wochenenden sind dazu da, um sie zu genießen. Du hast die ganze Woche gearbeitet und die Wochenenden sind für dich. Dann geh an den Wochenenden aus. Mache einen mehrtägigen Ausflug, besuche eine schöne Stadt oder fahre in ein schönes Waldhaus. Erlebe das langsame Leben von seiner besten Seite.

4. Gehe jeden Tag 10.000 Schritte

Das funktioniert bei uns sehr gut. Jeden Tag gehen wir mindestens 10.000 Schritte. Weil wir mit einem Van unterwegs sind, sehen wir die schönsten Orte. Aber auch wenn du in einer Stadt lebst, kannst du jeden Tag leicht 10.000 Schritte gehen. Mach deinen Kopf frei, zum Beispiel mit einem Podcast. Werde in der Mittagspause aktiv und mache deine Mittagspause draußen statt drinnen.

5. Ein Wohnmobil kaufen und losfahren

Dieser durfte auf dem Blog nicht fehlen. Seit wir im März 2020 aus Corona zurückkehren mussten, sind wir mit einem Wohnmobil unterwegs. Wir haben Länder wie Polen, Kroatien, Deutschland, Spanien und Italien entdeckt. Campspace macht es uns auch möglich, mit unserem Camper an schönen und ruhigen Plätzen zu stehen. Du hast nicht vor, ein Wohnmobil zu kaufen? Ein Zelt ist auch gut!

Unser minimalistisches Leben jetzt:

Wir sind Rick & Laura und leben und reisen in einem Wohnmobil. Auf diese Weise sind wir an den schönsten Orten Europas. Über Instagram @simply.nomads und www.simply-nomads.nl versuchen wir, andere zu einem einfacheren Leben zu motivieren und zu aktivieren. Weil du auch mit weniger Sachen ein tolles Leben haben kannst.

Entdecke deinen nachhaltigen Kurzurlaub

Bis zu 95% CO2-Einsparung bei Buchung eines Campspace. Mehr dazu